Carsten Carsten
Ergebnisse Ergebnisse
Claus Claus
Christian Christian
1. Bundesliga 1. Bundesliga
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Verbandsliga Wtb. Verbandsliga Wtb.
Weltmeisterschaft 2011 Weltmeisterschaft 2011
Carsten trifft ... Carsten trifft ...
Pressespiegel Pressespiegel
YouTube YouTube
Archiv Archiv
Links Links
Autogramme Autogramme
Carsten M. Kopp ...go for Gold 2016!

Play-Off-Zwischenrunde am 20.12.2014

TuS Adelhausen vs. AC Lichtenfels 26:6

(Vorkampf: AC Lichtenfels vs. TuS Adelhausen 6:18)

86 kg Freistil

Carsten gegen

Serghei Shishkov(Bulgarien/Deutschland)
2. Deutscher Meister 2014
2. Bulgarischer Meister 2008

6:0 Mattenpunkte => 2:0 Punktsieg

57G: Marc Luithle - Juhasz Bence 0:4 TÜ (1:17)
61F: Ivan Guidea - Leon Raps 4:0 TÜ (16:0)
66G: Davor Stefanek - Venelin Venkov 4:0 TÜ (16:0)
66F: Kevin Henkel - Krum Chuchurov 1:0 PS (6:4)
75G: Bozo Starzevic - Rumen Savchev 4:0 SS (6:0)
75F: Krystian Brzozowski - Simon Pilzweger 4:0 TÜ (15:0)
86G: Konstantin Schneider - Hannes Wagner 3:0 PS (10:0)
86F: Carsten Kopp - Serghei Shishkov 2:0 PS (6:0)
98G: Theodoros Tounousidis - Sebasrtian Reuther 4:0 ÜG (4:0)
130F: Felix Kraft - Mateusz Filipczak 0:2 PS (1:6)

Schöne Bescherung bei den Ringern: Zweitliga-Meister KSV Ispringen mit Vereinschef Werner Koch (links) und Trainer Bernd Reichenbach (Dritter von rechts). Foto: Hennrich

Ispringer Meisterringer feiern Aufstieg in die 1. Bundesliga

In der Ispringer Festhalle wurde gefeiert. Bis lange nach Mitternacht zelebrierten die Ringer des KSV ihren Durchmarsch durch die 2. Bundesliga West, der bereits vor dem letzten Heimwettkampf am Samstagabend gegen den KSV Hohenlimburg festgestanden hatte. Dass dieser letzte Wettkampf vor heimischem Publikum auch noch gewonnen wurde, versteht sich von selbst.
Anzeige

29:7 stand es am Ende, obwohl die Gastgeber lediglich zwei ihrer Ausländer einsetzten. Dennoch gewannen Tonimir Sokol, Salam Kachaev, Arian Güney, Neven Zugaj, Michael Kaufmehl, Waldemar Streib und Patrick Sauer ihre Kämpfe mehr oder weniger mühelos. Hasan Yilmaz strich die Punkte kampflos ein – die Gäste konnten seine Gewichtsklasse nicht besetzen.

Lediglich Senior Vaselij Zeiher musste sich geschlagen geben. Und Tim Müller musste mit einer Bänderverletzung im Sprunggelenk vorzeitig von der Matte. Der Kampf war aber ein bisschen nebensächlich. Am Samstag stand die Feier im Mittelpunkt, die sich lange ausdehnte.

Vereinschef Werner Koch richtet unterdessen den Blick schon nach vorne. Sein Team soll auch in der 1. Liga konkurrenzfähig sein. Dafür will er Trainer Bernd Reichenbach „drei bis vier Verstärkungen“ an die Hand geben. Gegen den Abstieg soll es nicht gehen, Koch schielt eher Richtung obere Tabellenregionen.

Autor: Udo Koller